Home


News


über RheinEnergie


Archiv


Presse


Bürgerantrag


über uns


Kontakt




Treffen der Initiative:
jeden 2. Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr im Allerweltshaus, Körnerstr. 77, Köln



 Willkommen auf der Website der Bürgerinitiative
 "Tschö RheinEnergie"     


Braunkohle statt Erdgas:  RheinEnergie spart am Klimaschutz und der Gesundheit der Bürger.
Wir machen eine Kampagne zur Abschaltung des Braunkohleblocks in Köln-Merkenich
Alle Informationen:
kurz und knapp und ausführlich
Die Petition zur Abschaltung des Braunkohleblocks  Hier unterschreiben

Erfolg der Kampagne:
Die Kreismitgliederversammlung der LINKE hat mit großer Mehrheit nach kontroverser Diskussion eine Resolution verabschiedet, die die RheinEnergie AG auffordert bis zum 1.1.2018 das Heizkraftwerk Merkenich mit Gas statt Braunkohle zu betreiben.

  
- Versucht die RheinEnergie Kritiker mundtot zu machen? Einstweilige Verfügung gegen die Bürgerinitiative!     


die einstweilige Verfügung ist aufgehoben - den Vergleich mit der RheinEnergie AG werten wir als Erfolg!
  
- offener Brief an die RheinEnergie von der LINKEN (u.a. Kreisvorstand, Fraktion Köln, AK-Umwelt)

 Samstag 16. Juli Picknick im Park!
Wir picknickten im Stadtwald Braunsfeld beim Lindenthaler Tierpark an den Gleisen der Kohlebahn. Mehr dazu
















Die Bürgerinitiative "Tschö RheinEnergie" wird von Attac-Köln unterstützt


- Newsletter 4     unserer Bürgerinitiative



Klimaschutz Demonstration am 29.11.2015

Unsere wesentlichen Kritikpunkte an der "alten" RheinEnergie sind:

  • Ein viel zu geringer Anteil an Erneuerbaren Energie (circa 4% an der Eigenproduktion nach unseren eigenen Berechnungen)

  • Keine oder irreführenden Angaben über den Anteil an Erneuerbaren Energien: mehr Infos hier

   Wir fordern eine "Neue RheinEnergie", das heißt u.a.:

  • 40 % Erneuerbare Energien bis 2020

  • Dezentrale Stromerzeugung

  • Rekommunalisierung

  Mehr Informatinen zu unserer Kritik an RheinEnergie auf unserem erläuterten Flyer

Informationen zum Wechsel zu einem echten Ökostromanbieter finden Sie hier:
www.atomausstieg-selber-machen.de







Impressum